Kontakt mit Angehörigen

Liebe Angehörige
Der Virus hat sich leise wieder aus dem Alterszentrum geschlichen sodass wir die strengen Schutzmassnahmen in sehr kleinen Schritten wieder etwas lockern können.
Bewohnende essen seit dem 11.01. wieder im Speisesaal und die Übertragung der Gottesdienste aus der Kirche findet in den Stüblis und der Aula statt – überall achten wir auf das Einhalten des nötigen Abstandes.
Auch die Mitarbeitenden kehren langsam wieder zur Arbeit zurück, sodass wir nicht mehr auf die grosse Unterstützung des Zivilschutzes angewiesen sind.

Ab dem 18.01.2021 haben wir weitere folgende Schritte vorgesehen:

  • Aktivierungsangebote in kleinen Gruppen im neuen Atelier im Hofgebäude
  • Besuchsmöglichkeiten finden neu in der Cafeteria für 30 Minuten statt.


Da wir in dieser angespannten Situation nach wie vor sehr gefordert sind, bitten wir Sie folgende Hinweise weiterhin zu beachten:

  • Wir empfehlen den Bewohnenden und Ihnen dringend, auf persönliche Treffen zu verzichten. Nutzen Sie einen Brief, das Telefon oder ein Videogespräch für den Austausch mit Ihren Lieben.
  • Das Geschenkhüsli beim Speisesaal freut sich über rege Benutzung. Wenn Sie etwas deponiert haben, können Sie läuten. Wir bringen die Überraschung baldmöglichst ins Zimmer der Beschenkten.
  • Sehr gut können wir verstehen, dass Sie wissen möchten, wie es Ihren Liebsten geht. Sobald es unserer Kapazitäten erlauben, werden wir Sie zurückrufen, um es Ihnen mitzuteilen.
  • Bitte geben Sie Ihre Informationen innerhalb Ihres Familien- oder Bekanntennetzes weiter. Wir möchten unsere Kräfte auf die Begleitung der Bewohnenden konzentrieren und sind dankbar, wenn wir pro Bewohnerin ausschliesslich einer Kontaktperson Auskunft geben können.
  • Teilen Sie unsere Wünsche am besten über das Mail Bitte Javascript aktivieren! mit. So können wir uns in einer ruhigen Minute Zeit für die Beantwortung nehmen.